Vorsprung durch Produktdaten

Umfangreiche und informative Produktdaten ermöglichen Kunden, sich schnell über alle Details des Produkts zu informieren.

PIM zur Verwaltung von über 200.000 Produkten.

 

Aufgabe

Das Berliner Start-up Contorion hat es sich zum Ziel gesetzt, mit einem E-Commerce-Shop den Markt für Werkzeug- und Industriebedarf zu revolutionieren. 

Um das Ziel zu erreichen, setzt Contorion auf umfangreiche und informative Produktdaten, die es den B2B- und B2C-Kunden ermöglichen, sich schnell über alle Details des Produkts zu informieren. Contorion war auf der Suche nach einer technischen Lösung, um die Daten aus verschiedenen Quellen von 500 Lieferanten und verschiedenen Abteilungen zu konsolidieren und damit die Qualität der Produktbeschreibungen zu verbessern und Prozesse zu vereinfachen. 

Contorion hat sich für die Implementierung eines Product Information Management Systems mit Pimcore entschieden, das es ermöglicht, die Produktdaten stetig zu verbessern und den Kunden, dank transparenter Vergleichbarkeit, eine positive Customer Experience zu bieten.

Contorion ist ein digitaler Fachhändler für den professionellen Handwerks- und Industriebedarf. Das umfangreiche Produktsortiment reicht von Werkzeugen über Arbeitskleidung bis hin zu Befestigungstechnik und weiterem Werkstattbedarf. Dabei bietet Contorion mittelständischen und Kleinbetrieben eine „Alles aus einer Hand“- Lösung an. Gemäß dem Leitsatz „Alles für den Profi“ werden beim digitalen Fachhändler höchste Qualität der Werkzeuge, faire Preise und optimaler Service geboten. Seit Juni 2017 ist die Contorion GmbH Teil der Münchner Hoffmann Group. Contorion wurde im April 2014 von Dr. Frederick Roehder, Dr. Richard Schwenke und Tobias Tschötsch in Berlin gegründet.

Lösung

Mit dem PIM von Pimcore können Produktinformationen verschiedener Lieferanten zu einer aussagekräftigen Artikelbeschreibung zusammengefasst werden. Das bedeutet qualitativ hochwertige, konsistente und immer vollständige sowie aktuelle Informationen für den Kunden im Shop, um Kaufentscheidungen besser treffen zu können. Über ein nutzerfreundliches User Interface lässt sich schnell und effizient definieren, welche Lieferantendaten in die Produktbeschreibung übernommen und welche durch andere Quellen ergänzt werden. 

Umsetzung mit Pimcore

Daten aus dem Shopsystem, Shop Frontend, Asset Storage und ERP werden im Product Information Management System von Pimcore konsolidiert, aggregiert und können damit zentral verwaltet werden. Ein umfangreiches Tracking gewährleistet, dass die Herkunft und Qualität der Daten nachvollziehbar ist und weiter die Qualität gesteigert werden kann. Mit der Implementierung wurde der Grundstein für weitere Maßnahmen gelegt, die es ermöglichen DER digitale Fachhändler für Handwerks- und Industriebedarf im Netz zu werden.  

“Basilicom hat uns bei der Implementierung und Konzeptionierung unseres PIM-Systems unterstützt. Durch die zentrale Datenhaltung beschleunigen sich viele interne Prozesse und wir sind in der Lage, unsere Produktdaten systematisch und mit Weitblick zu verbessern. Produktdaten sind in unserem Geschäft ein wichtiger Erfolgsfaktor."
Dr. Richard Schwenke, Gründer & Geschäftsführer
Contorion GmbH

Und mehr: